Diagnostik

Jeder Therapie geht eine eingehende Diagnostik voraus. Diese beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch, in dem Ihr Arzt Sie zu Ihren aktuellen Beschwerden und zu Ihrer Vorgeschichte befragt.

Sie schildern bisherige Behandlungen und geben die Medikamente an, die Sie einnehmen oder früher eingenommen haben. Körperliche und seelische Belastungen kommen ebenso zur Sprache wie die soziale, familiäre und berufliche Situation. Ihre Schlaf- und Ernährungsgewohnheiten, Ihr Impfstatus und Informationen über Auslandsaufenthalte runden das Gespräch ab.

Dem Anamnesegespräch folgt die eingehende körperliche Untersuchung. Die genaue Betrachtung des Körpers gibt wertvolle Hinweise auf Erkrankungen oder auf Belastungen, die zu Erkrankungen führen können. Beispielweise geben Haare, Ohren, Augen, Zähne oder die Haut Auskunft über den Zustand von Organsystemen und die Vitalität des Stoffwechsels. Auch hier zeigt sich, wie wichtig es ist, den Menschen als Ganzes zu betrachten.

Aus Anamnese und körperlicher Untersuchung ergeben  sich für Ihren Arzt wertvolle Hinweise für die weitere Diagnostik. Dabei setzen wir auf eine bewährte Kombination naturheilkundlicher und schulmedizinischer Methoden mit dem Ziel, Ihre Gesundheit so umfassend als möglich zu fördern.