DMSO

DMSO ist ein Naturstoff, der aus Holz gewonnen wird. DMSO ist die Abkürzung für Dimethylsulfoxid, eine farb- und geruchlose Flüssigkeit, die sich sowohl mit Wasser, als auch mit organischen Subtanzen wie Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate verbinden kann. Deshalb gelingt es DMSO außergewöhnlich gut, biologische Membranen wie z.B. Haut und Zellwände zu durchdringen. DMSO unterstützt und bewirkt, auch bei schwerwiegender Schädigung von Gewebe, die Reorganisation und Regeneration der Zellen.

Die Wirkung von DMSO lässt sich beschreiben als Regeneration, Schutz und Modulation. DMSO bewirkt Entzündungshemmung, Schmerzlinderung, Gefäßerweiterung, Radikalenfang, Reduzierung von oxidativem Stress und Wundheilungsförderung. Bei allen lokalen und systemischen Entzündungsprozessen wie z.B. Sportverletzungen oder rheumatischen Erkrankungen kann DMSO eingesetzt werden. Am eindrucksvollsten ist seine Wirkung in der akuten Phase einer Entzündung.

DMSO wird seit den 1960er-Jahren therapeutisch eingesetzt. Wir verabreichen DMSO bevorzugt als subkutane, unter die Haut applizierte Injektion.

Die wichtigsten Eigenschaften von DMSO:

  • Antioxidativ durch Bindung freier Radikale;
  • entzündungshemmend;
  • immunmodulierend;
  • schmerzlindernd;
  • durchblutungsfördernd.

Für weitere Informationen über DMSO empfehlen wir "Das DMSO-Handbuch. Verborgenes Heilwissen aus der Natur" von Dr. rer. nat. Hartmut P. A. Fischer.