Organzelltherapie

Organzellextrakte (OZE) bestehen aus Organ- und Gewebezubereitungen tierischen Ursprungs mit hoher biologischer Aktivität und maximaler Sicherheit. Die Therapie wird für jeden Patienten individuell zusammengestellt, um eine optimale Wirkung zu erzielen. OZE werden von erfahrenen Therapeuten als Kur im Rahmen eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes erfolgreich bei einer Vielfalt von Beschwerden angewendet.

 

Indikation:

  • Well-Aging
  • Revitalisierung
  • Rekonvaleszenz
  • Infektanfälligkeit
  • Virale-, bakterielle- und Pilzbelastungen
  • Erschöpfung, Burn-out
  • Chronische Müdigkeit
  • Neurodegenerative Erkrankungen
  • Demenz Erkrankungen
  • Diabetes
  • Toxin- und Schwermetallbelastungen
  • Autoimmun-Erkrankungen
  • Chronisch-entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen
  • Allergien, Hauterkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schmerzen unklarer Genese
  • Störungen des Hormonhaushalts
  • Krebserkrankungen
  • ... und vieles mehr

 

Dauer und Art der Anwendung
OZE werden als Kur verabreicht, über Dauer und Häufigkeit der Anwendungen entscheidet der behandelnde Arzt. Generell werden 10-20 Injektionen über mehrere Tage oder Wochen verabreicht.
Die OZE werden bei -20°C aufbewahrt, die Anwendung erfolgt unmittelbar nach dem Auftauen vorwiegend als Injektion in den Gesäß-Muskel. In seltenen Fällen kann an der Einstichstelle eine lokale Hautreaktion auftreten (Rötung, Schwellung, Hitze), die nach kurzer Zeit abklingt. Diese Immunreaktion tritt meist bei weiteren Injektionen nicht mehr auf und wird daher als zum Heilungsprozess zugehörig gewertet.
Der Wirkeintritt ist abhängig von der Art, Dauer und Schwere der Beschwerden. Generell tritt bereits während der Kur mit OZE eine deutliche Besserung der Symptomatik ein. Diese wird nicht nur subjektiv empfunden (Fitness, Vitalität, Schmerzempfinden, Schlaf usw.), sondern kann auch durch Laborwerte und andere Untersuchungen dokumentiert werden.

 

Wirkungsweise
OZE beinhalten die gesamte biologische Information einer organischen Funktionseinheit (Thymus, Milz, Leber, Gehirn ...). Ziel ist die Regeneration kranker oder funktionsgestörter Organe sowie die Revitalisierung und Regeneration des gesamten Organismus.
OZE enthalten natürlich vorkommende biologisch aktive Substanzen wie z.B. Enzyme, Hormone, Botenstoffe - kurz alles was eine Zelle braucht, um ihrer Funktion nachzukommen.
Die Summe der biologisch aktiven Substanzen in den Präparaten setzt eine Kaskade an multiplen Reaktionen im Körper in Gang:

  1.  Regulation des Stoffwechsels
  2. Ausgleich von Dysbalancen
  3. Aktivierung regenerativer Prozesse
  4. Verlangsamung degenerativer Prozesse

 

Herkunft von tierischem Ausgangsmaterial

  • Tiere zur Zellgewinnung stammen aus kontrollierter, artgerechter Haltung von ökologisch arbeitenden Landwirten
  • Keine extra Schlachtung für OZE
  • Herkunft des einzelnen Tieres ist nachvollziehbar
  • Entnahme des Zellmaterials durch eigenes Fachpersonal unter veterinärmedizinischer Aufsicht
  • Versorgung der Organe vor Ort, Transport unter Einhaltung der Kühlkette
  • Kontrolle des EU-zertifizierten Schlachthofs durch deutsche Behörden
  • Einhaltung der TSE/BSE Verordnung für Produktsicherheit
  • Sofortige Weiterverarbeitung im hochmodernen Reinraum-Labor

 

Sicherheit

  • Zellaufschluss ohne chemische Agenzien, frei von Konservierungsmitteln oder Stabilisatoren
  • Membranen mit allergischem Potential werden eliminiert
  • Viele Filtrationsschritte dienen der Produktsicherheit
  • Kontrolle des Endprodukts auf Sterilität und Endotoxingehalt
  • Sofortige Lagerung bei -20°C, ununterbrochene Kühlkette
  • Qualitätsmanagementsystem unter Berücksichtigung aktueller GMP-Richtlinien
  • Mikrobiologische Untersuchung jeder Herstellungscharge durch externes Diagnostiklabor
  • Viele Jahre Erfahrung in der Anwendung