Wegamed-Diagnostik

Unspezifische Beschwerden ohne klaren Befund sind heute keine Seltenheit. Derartige psychosomatische oder endogene Gesundheitsstörungen zu diagnostizieren ist eine Herausforderung.

Die Wegamed-Diagnostik unterstützt bei der ganzheitlichen Diagnostik, deckt Störfelder und Störungszusammenhänge auf – nebenwirkungsfrei und detailliert.

Entwickelt wurde die Wegamed-Diagnostik in der Sportmedizin. In nur 10 Minuten „scannt" das Diagnosegerät über die Messung von elektrischen Spannungsunterschieden der Haut wesentliche Körperfunktionen – vollautomatisch, ohne jede Strahlenbelastung. Das Diagnosegerät weist auf körperliche Schwachstellen hin und gibt therapeutische Empfehlungen.

Ermittelt werden außerdem die Energiereserven, der Säure-Basen-Haushalt, der Body Mass Index (BMI), Nahrungs- und Flüssigkeitshaushalt sowie die optimale Pulsfrequenz und Tageszeit für das körperliche Training. Die konstitutionelle Muskelanalyse liefert eine grafische Darstellung belasteter Muskeln und Schwachstellen an Wirbelsäule und Gelenken.

So bietet die Wegamed-Diagnostik wertvolle Hinweise für eine Therapie, die an der Basis ansetzen kann.